• Kräuter

    Kräuter - Gefährten am Wegesrand

    Ein Kräuterspaziergang für die gemütliche Leseecke

  • Kräuterspaziergänge und Jahreskreisfeste

  • Göttinnen

    Göttinnen aller Kulturen

    und ihre heilenden Pflanzen

  • Unsere Heilkräuter

    Unsere Heilkräuter

    Bestimmen und Anwenden - ganz einfach unterwegs

  • Kräuter für Körper und Seele

    PhytoKinesiologie und die ganzheitliche Perspektive

MaiblütenträumeMaiblüten

Eine Auswahl dieser Blüten (und noch viele andere) finden Sie jetzt bestimmt in Ihrem Garten, auf dem Balkon oder bei einem Spaziergang: Rosen, Pfingstrosen, Holunder, Gänseblümchen, Salbei, Thymian, Malven, Taubnesselblüten… 

Sammeln Sie einige dieser Blüten und nutzen sie für Schönheit und Gesundheit. Sie können sie gleich frisch verwenden.

 

Geben Sie in eine Karaffe mit frischem Wasser etwa eine Handvoll einer bunten Blütenmischung, lassen mindestens ½ Stunde stehen und erfrischen sich mit dem aromatischen Maigeschmack.

Probieren Sie einen Tee aus diesen frischen Blüten: Übergießen eine Handvoll frischer Blüten mit etwa 1 Liter etwa 60° heißem Wasser, lassen zugedeckt 5 Minuten ziGänseblümchenehen und genießen den Mai-Tee.

Auch ein Gesichtswasser können Sie sich selber herstellen: Eau de mille fleurs.

Füllen Sie ein Schraubdeckelglas locker mit einer Blütenmischung und übergießen sie mit etwa 30%igem Alkohol. Lassen Sie alles 10 Tage ziehen und filtrieren dann ab. Dieses duftende Blütenwasser ist gut haltbar. Vor Gebrauch verdünnen Sie es mit Wasser oder geben es auf einen angefeuchteten Wattebausch.

 

Blütenlikör

Das benötigen Sie: Schalen je einer ungespritzten Orange und Zitrone, 80g Kandiszucker, Blütenblätter von 5 duftenden Rosenblüten, 100g Himbeeren, ½ Vanilleschote (der Länge nach halbiert), 700ml Obstler. Geben Sie alle Zutaten in eine Flasche mit weitem Hals, schütteln täglich um und sieben nach 6-8 Tagen ab. In einer schönen Flasche lassen Sie den Likör noch 2 Monate im Keller ruhen.

 

Blütenhonig für Naschkatzen

Geben Sie in ein Schraubdeckelglas eine etwa 1 cm dicke Schicht Lavendelblüten und übergießen sie mit dickflüssigem Honig (z.B. Akazienhonig) bis die Schicht etwa 2 cm dick ist. Dann folgt eine Schicht Thymianblüten, wieder eine Schicht Honig, eine Schicht Salbeiblüten, eine Schicht Honig, eine Schicht Rosmarinblüten, eine Schicht Honig, usw. Je länger der Blütenhonig ziehen darf, umso aromatischer wird er schmecken.

 

Flowerpower - Blütenöle für die Schönheit als Körperöle, bei Sonnenbrand, Ekzemen, Haarpackungen… (oder doch lieber in den Salat?)

geht auch zu Müsli

Wieder benötigen Sie ein Schraubdeckelglas und füllen es mit einer Blütenmischung. Übergießen Sie die Blüten solange mit einem kostbaren Öl, bis mindestens 2cm Öl über den Blüten steht. Das ist wichtig, damit die Blüten nicht schimmeln. Das zarte Aroma der Blüten kommt am besten in Sonnenblumenöl oder Mandelöl zur Geltung. Lassen Sie diesen Ansatz etwa 3 Wochen bei Zimmertemperatur stehen, schütteln täglich um und filtrieren dann ab.


So wirken die Blüten:

Gänseblümchen - reinigen und erfrischen Haut und Schleimhaut von innen und außen.

Holunderblüten - steigern die Abwehrkräfte und sind ideal bei fiebrigen Erkältungen.

Kamillenblüten - reinigen die Haut und heilen kleine Entzündungen.

Lavendel – strafft und erfrischt die Haut, beruhigt das Gemüt, ist ein Allrounder.

Malve – bringt Feuchtigkeit in trockene Haut und glättet kleine Fältchen.

Melisse – beruhigt gereizte Mischhaut.

Rosen – pflegen trockene und empfindliche Haut.

Rosmarin – reinigt großporige, fettige Haut mit leichten Entzündungen; auch als Massage bei Muskelverspannungen.

Salbei – reinigt fettige, unreine Haut und regt den Hautstoffwechsel an.Bunte Mischung

Schafgarbenblütenöl – hilft bei Sonnenbrand, Strahlungsschäden.

Taubnesselblüten – beruhigt die Hut bei Verbrennungen, Neurodermitis.

Thymian - desinfiziert und reinigt unreine Haut.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir leben auf diesem wundervollen Planeten und sind gerade in einem der größten Wandlungsprozesse. Wie geht es der Erde damit? Was braucht die Erde von uns Menschen, damit wir gemeinsam wachsen können? In diesem Kongress sprechen wir auch über die „Seele“ der Erde und ihr Bewusstsein. Tauchen tief in uraltes Wissen ein und zeigen Wege dies heute umzusetzen. Das Interview mit Ursula Stumpf gibt es am 21. April.

Online Kongress

WebSeminar Pflanzenastrologie. Jeden Monat besprechen wir von 18 - 19 Uhr aktuelle Themen aus Natur und Kosmos. Wir schauen die Planetenkonstellationen im Horoskop und am Himmel an, betrachten die dazu gehörenden Pflanzen und machen eine kurze Fantasiereise.

Web-Seminar in Pflanzenastrologie

Basiswissen über Heilpflanzen online erfahren - Lernen mit der eigenen Zeiteinteilung und in der eigenen Geschwindigkeit. Das geht jetzt mit dem neuen e-Learningkurs Pflanzenheilkunde - erschienen im Thieme-Verlag.

E-learning-Projekt "Heilpflanzenkunde" jetzt online

Hier gibt es wahre Schätze an Interviews über die Heilkräfte der Natur. Die Gespräche stecken voller Weisheit, voller Wissen und schaffen das Vertrauen, das wir gerade in dieser Zeit brauchen. Die Auswahl ist riesig. Viel Freude beim Ansehen!

Heilkräfte der Natur

"Meine PflanzenManufaktur" steckt voller nützlicher (und unnützer ;-)) Dinge, die unsere Vorfahren aus Pflanzen hergestellt haben und die wir auch heute noch ganz leicht selber machen können. Das macht Spaß und ist eine ganz besondere Art von Entschleunigung.

Meine Pflanzenmanufaktur

Altbekanntes und Zukunftsweisendes über Bäume aus der Sicht von drei Autoren: Kulte und Sagen (erzählt von Vera Zingsem), Traditionelles Heilwissen (ausgegraben von Ursula Stumpf), Wissenwertes und Überliefertes (neu belebt von Andreas Hase).

Mythische Bäume -

Kräuter sind Persönlichkeiten, voller Geheimnisse, voller Legenden und voller verborgener Kräfte. Sie sprechen unsere Seele an, bezaubern uns durch ihre Gestalt, ihren Duft und ihre Farbe.

Kräuter - Gefährten am Wegesrand

Wellness pur mit Pflanzen aus Wald und Flur. Hier erfahren Sie, welche Kräfte in Pflanzen stecken und wie Sie sie für Ihr Rundum-Wohlbefinden nutzen können.

Kräuter für Körper und Seele