• Meine Pflanzenmanufaktur

    Meine Pflanzenmanufaktur

    Bewährte Traditionen neu entdecken

  • Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste

    22. September, Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, Frau Holle und Hollunder, 17 Uhr, Grillplatz Schöllbronn

  • Göttinnen

    Göttinnen aller Kulturen

    und ihre heilenden Pflanzen

  • Unsere Heilkräuter

    Unsere Heilkräuter

    Bestimmen und Anwenden - Die Neuauflage

  • Kräuter für Körper und Seele

    PhytoKinesiologie und die ganzheitliche Perspektive

Früchte des HerbstesWeißdornbeeren und Hagebutten

Die Fülle der Beeren leuchtet uns jetzt bei jedem Spaziergang aus Büschen und Hecken entgegen. Knabbern Sie sie unterwegs auf dem Spaziergang und ernten sie jetzt für Ihre Hausapotheke. Damit kommen Sie gesund durch Herbst und Winter.

Hagebutten sind die Kraft der Natur gegen Erkältungen, Grippe und Rheuma. Und sie sind echte Muntermacher. Weißdornbeeren stärken das Herz und geben bei Stress und Angst wieder Zuversicht. Nutzen Sie die Gaben der Natur für Ihre Gesundheit.

Das Video dazu gibt es hier bei youtube.

 

 

Weißdornbeeren

WeißdornbeerenVom Weißdornbusch werden Blüten, Blätter und auch die Früchte als Heilmittel verwendet. Im Frühjahr zur Blütezeit ist der Wirkstoffgehalt in Blättern und Blüten am höchsten. Doch auch die reifen Beeren stärken das Herz im Herbst, sie sind allerdings in der Wirkung etwas schwächer. Alle verbessern die Ausnutzung des Sauerstoffs am Herzen, so dass die Herzkranzgefäße wieder besser durchblutet werden und der Herzmuskel beständiger und gleichmäßiger arbeiten kann. Weißdorn wirkt als Radikalfänger und schützt das Herz vor den reaktiven Schadstoffen aus der Umwelt. In der Summe bringt er dem Menschen wieder mehr Energie und macht ihn widerstandfähiger gegen Stress und Angst. Die Wirkung des Weißdorns ist heute anerkannt bei allem, was mit „Manager-Krankheit“ bezeichnet wird. Dazu gehören die Überanstrengung im Berufsleben, vielleicht verbunden mit einer gewissen „Herzlosigkeit“ oder auch „Ellenbogenmentalität“, „Mobbing“ eingeschlossen. 

Weißdornbeeren lassen sich auch gut in herbstliche Marmeladen oder Gelees einarbeiten, zusammen mit Holunderbeeren, Sauerdorn und/oder Äpfeln und Quitten. Allerdings müssen Sie sie durch ein Sieb oder die Flotte Lotte streichen, um die Kerne zu entfernen.

 

Tee aus Weißdornbeeren

Jetzt sind die roten Mehlbeeren des Weißdorns reif. Sie schmecken ein wenig mehlig und ein wenig süß und lassen sich – sowohl frischWeißdornbeere als auch getrocknet -  zu einem leckeren Tee verarbeiten. Zerquetschen Sie 1 Esslöffel Beeren im Mörser, übergießen sie mit 250 ml kochendem Wasser und lassen 10 Minuten ziehen. 2 Tassen pro Tag genügen. Wenn Sie den Tee aus den getrockneten Beeren zubereiten, weichen Sie die mindestens 1/2 Stunde vorher ein - am besten sogar übernacht. Dann kochen Sie Beeren und WAaser auf, lassen noch 10 Minuten ziehen, sieben ab und trinken schluckweise.

Zubereitungen aus Weißdorn können Sie unbedenklich auch über längere Zeit zu sich nehmen.

 

Hagebutten

Hagebutten

Ein Männlein steht im Walde... Des Rätsels Lösung wissen Sie seit Kindertagen. Die Kerne im Inneren mit ihren seidenähnlichen Härchen haben wir wohl auch alle als Juckpulver kennen gelernt. Aber wissen Sie auch, dass schon 3 Hagebutten den Vitamin-C-Bedarf eines Tages decken? Hagebutten sind voller Vitamine (A, B1, B2, E und K), Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen) und Fruchtsäuren. Sie sind die Kraft aus der Natur gegen Erkältungen und Rheuma, verbessern die Sauerstoffversorgung des ganzen Körpers und sind ein richtiger „Muntermacher“.  Zu Pulver verarbeitete ganze Hagebutten werden in den letzten Jahren vermehrt bei Arthrose angewendet.

 

Kernlestee – als Darmputzer und zur NierenanregungHagebutten der Kartoffelrose

Die kleinen behaarten Kernchen aus dem Inneren der Hagebutte werden zerstoßen und etwa 30 Minuten lang leise gekocht. Dieser Tee hat ein leichtes Vanille-Aroma und regt die Nierentätigkeit an, entsäuert den Körper, hilft bei Diabetes und fördert die Fettverdauung.

Die Kerne bereichern, getrocknet und gemahlen oder im Mörser zerstoßen, jedes Gericht mit einem leichten Hauch von Vanille. Sie enthalten außerdem Kieselsäure und stärken so die Widerstandskraft der Schleimhäute.

 

Likör aus Weißdornbeeren und Hagebutten – für ein fröhliches Herz

Füllen Sie ein Schraubdeckelglas zu einem Drittel mit Hagebutten, zu einem weiteren Drittel mit Weißdornbeeren, geben einige Zweige Ysop, eine aufgeschnittene Schote einer Vanille und eine Handvoll weißen Kandis hinzu und übergießen alles mit etwa 40%igem Alkohol. Verschließen Sie das Glas gut und schütteln es 4 Wochen lang täglich sanft um. Danach filtrieren Sie den Likör ab und lassen ihn noch etwa 2 Monate in einer schönen Flasche nachreifen.

0
0
0
s2sdefault

"Meine PflanzenManufaktur" steckt voller nützlicher (und unnützer ;-)) Dinge, die unsere Vorfahren aus Pflanzen hergestellt haben und die wir auch heute noch ganz leicht selber machen können. Das macht Spaß und ist eine ganz besondere Art von Entschleunigung.

Meine Pflanzenmanufaktur

Altbekanntes und Zukunftsweisendes über Bäume aus der Sicht von drei Autoren: Kulte und Sagen (erzählt von Vera Zingsem), Traditionelles Heilwissen (ausgegraben von Ursula Stumpf), Wissenwertes und Überliefertes (neu belebt von Andreas Hase).

Mythische Bäume -

Alte Pflanzengötttinnen mit neuem Schwung! Das Buch wurde neu aufgelegt und erweitert durch 18 Pflanzen, die uns aus dem Stadtpflaster entgegen wachsen. Monat für Monat gibt es auch mitten in der Stadt neues, frisches Grün, das beachtet werden will. Es erzählt gerne etwas über sich selbst und seine Kräfte. Und findet immer wieder die Verbindung mit einer Göttin dieser Welt.

Pflanzengöttinnen und ihre Heilkräuter

Hier sind die Fotos von Lammas

Lammas 2017